Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Unna, 09. Juni 2019

SPD Königsborn fordert mehr Aufmerksamkeit für den Kurpark

Unnas grüne Lunge schützen und fortentwickeln -
Beispielbild Park
www.pixabay.com
Vermüllung, Vandalismus, Vernachlässigung und sogar Brandstiftung - es steht nicht gut um den Kurpark. Der SPD Ortsverein Königsborn-Alteheide legt deshalb mit einer Anfrage an den Rat den Finger in die Wunde um deutlich zu machen, wie wichtig die größte Naherholungsfläche der Stadt den Bürgerinnen und Bürgern ist.

Auch wenn in den letzten Jahren mit moderner Beleuchtung, erneuerten Spielflächen oder auch der Neugestaltung von Wegen und Zuwegungen einige Ziele erreicht werden konnten bleiben viele Baustellen. „Wir fordern ein Gesamtkonzept für den Bereich Bistro und Jugendkunstschule, um diesen Bereich zukunftsfest aufzustellen“, macht Maik Luhmann, Ortsvereinsvorsitzender des SPD Königsborn-Alteheide, deutlich.

Auch zukünftig müsse ein zentraler Treffpunkt für alle Menschen in Unna mitten im Kurpark dazu einladen, sich zusammen zu setzen, auszuruhen und gemeinsam Zeit zu verbringen. Der Erhalt eines ordnungsgemäßen Zustandes und die Weiterentwicklung des gesamten Geländes müsse durch den Eigentümer, die Stadt, sichergestellt werden, damit der jeweilige Pächter die Angebote im Sinne der Bürgerinnen und Bürger bereit stellen kann.

„Unsere Forderungen gehen aber noch deutlich weiter“, betont Hanna Schulze, Ortsvereinsvorsitzende der SPD Königsborn-Alteheide. „Das Pumpwerk Friedrichsborn verfällt immer mehr und auch die Beleuchtung der Parkeingänge muss wieder funktionsfähig hergestellt werden. Zerstörung und Vernachlässigung zieht weitere Zerstörung und sinkende Akzeptanz nach sich. Hier ist die Stadt in der unmittelbaren Verantwortung.“

Die Fragen an den Rat konkret:

  • Welche Maßnahmen plant die Verwaltung, um den Kurpark in einen ordnungsgemäßen Pflegezustand zu versetzen?

  • Existieren Pläne für die Entwicklung des Geländes der Jugendkunstschule sowie des Bistro im Kurpark? Wann kann mit einem Gesamtkonzept für den Bereich, einschließlich einer Überplanung der Fläche der ehemaligen E-Schule, gerechnet werden und welche Meilensteine sieht die Verwaltung hierfür vor?

  • Bis wann gedenkt die Stadt das Bistro wieder in einen vermietbaren/verpachtbaren Zustand zu versetzen?

  • Gibt es einen verbindlichen Zeitplan für die Instandsetzung des Pumpwerks Friedrichsborn?

  • Welche Schritte für eine Aufwertung des Kurparks im Hinblick auf Gestaltung und Ausstattung sind geplant, um mittel- und langfristig den Naherholungswert zu erhalten und womöglich noch zu steigern?